Kontakt

Piezokomponenten ermöglichen in anspruchsvollen Hydroakustik-Anwendungen die Kommunikation unter Wasser mittels Sonar.

Ultraschall wird nicht nur von Delfinen und Walen genutzt, sondern auch in der Sonartechnologie: In Sonargeräten sind es Piezokomponenten, die Ultraschallwellen generieren und erfassen. So lässt sich der Meeresgrund ähnlich wie bei der geographischen Kartierung an Land scannen und abbilden. Die gewonnen Daten können leicht ferngesteuert, das heißt ohne Kabel, übermittelt werden. Sonartechnologie wird außerdem für die Kommunikation oder zur Steuerung von Marinesystemen wie autonome Unterwasserfahrzeuge eingesetzt.

Da Piezokomponenten in hydroakustischen Anwendungen niedrige Frequenzen erzeugen, erstreckt sich die Reichweite der Ultraschallwellen unter Wasser über mehrere Kilometer hinweg. Dies macht Piezotechnologie z. B. geeignet für den Einsatz in richtungsbestimmenden Ultraschallsignalen zur Objekterfassung. Solche anspruchsvollen Anwendungen erfordern besonders große piezokeramische Komponenten mit speziellen Geometrien, beispielweise Rohre oder Halbkugeln.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Produkte für die Sonartechnik:

PI unterstützt Sie in der Entwicklung kundenspezifischer Elemente mit Abmessungen bis zu 150 Millimetern.