Kontakt

Piezoaktoren ermöglichen einen kontinuierlichen stoßfreien Materialtransport aus dem Druckkopf beim Herstellen von Prototypen & kundenspezifischen Produkten.

Die additive Fertigung mit 3D-Druckverfahren eröffnet völlig neue Möglichkeiten zur Produktion komplexer Bauteile: Individualisierte Prototypen oder kundenspezifische Produkte lassen sich anhand von CAD-Daten in kürzester Zeit herstellen. Der 3D-Druck bedient sich dabei verschiedenster Druckmedien, z. B. Polymere, Lacke, Wachs oder mit Partikeln gefüllte Kompositmaterialien. Der Technologie sind kaum Grenzen gesetzt. So werden komplexeste geometrische Strukturen erzeugt, die auch mit wechselnden Materialien und Materialeigenschaften gedruckt werden können. Die dafür genutzten Piezoaktoren arbeiten mit schnellsten Ansprechzeiten und vor allem mit hoher Kraft. So ist es möglich, auch hochviskose Materialien mit 3D-Druckköpfen und Düsen zu verarbeiten.

Piezoaktoren sorgen in solchen Anwendungen für den kontinuierlichen stoßfreien Materialtransport aus dem Druckkopf auf die Unterlage oder das 3D-Bauteil, welches Schicht für Schicht entsteht. Sie sind vollkommen verschleiß- und wartungsfrei, da sie ausschließlich den reibungsfreien piezoelektrischen Festkörpereffekt nutzen. Im Ruhezustand benötigen diese Bauteile keine elektrische Leistung, sie punkten also auch hinsichtlich ihres Energieverbrauchs.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Produkte für die additive Fertigung:

Mit über 25 Jahren Expertise im Bereich der Assemblierungstechnologie unterstützen wir Sie gerne bei der Höherveredelung und Integration von Piezoaktoren in Ihre Systeme.